w

das geheimnis der dinge

dgdd
bildergalerie
zurück

das geheimnis der dinge
eine märchenhafte dachbodengeschichte

das diesjährige weihnachtsstück ist ein selbst geschriebenes stück der projektmitglieder, welches mit den darstellern zusammen entstehen wird. das bedeutet, dass die dialoge noch nicht feststehen, sonder sich an den jeweiligen projektmitgliedern orientieren. die gruppe besteht aus ca. 20 bis 25 beteiligten aller altersstufen.

zwei kinder kommen nach dem tod des großvaters auf dessen dachboden um ihn zu entrümpeln. während sie unachtsam mit den verschiedenen gegenständen hantieren, erscheinen wesen aus diesen gegenständen und protestieren, denn sie brauchen diese um überhaupt leben zu können. am ende wollen die kinder verhindern, dass die gegenstände weggeschmissen werden und setzten sich für diese ein.

das stück soll an den wert der alten dinge erinnern. gerade zur weihnachtszeit, wo so vieles verschenkt wird, rückt diese bedeutung in den hintergrund.
zielgruppe ist die ganze familie mit kindern, eltern und großeltern.

gerald backhaus    |    cosmetic studio: claudia angelrath    |    carola fiebig    |    thomas wolf    |    verwebtes: cathleen kempe    |    venenpraxis gotha: beate schwendler    |    zander gmbh waltershausen    |    bücherstube hannah höch: andreas zink    |    nadine s. kürsten    |    gemeinschaftspraxis für nuklearmedizin gotha: dr. antje krauße und dr. günther krauße    |    diabetes - praxis - gotha: ulrike drechsel und katrin mädler    |    architekturbüro großkopf: sebastian großkopf    |    dietmar sommerlandt