w

spielplanchronik

aktuelles     pi/repertoire     basismaterial     kontakt     spielplanchronik     kurzchronik

2tt 2. thüringer tramtheater 24. mai bis zum 06. juni 2010

das 2. thüringer tramtheater macht reise- und theaterlust und bietet erwartetes und unerwartetes theater in der thüringer waldbahn zwischen gotha und tabarz. das tramtheater zeigt bewegtes und bewegendes theater an ungewöhnlichem ort.
im zeitraum vom 24. mai bis zum 06. juni 2010 bieten wir short-track-theater mit zahlreichen theatralischen kleinkunstaktionen und darbietungen in und um die tram im normalen linienverkehr der thüringer waldbahn.
parallel zu diesen theatralischen wurfsendungen präsentieren wir spezielle aufführungen und theaterprogramme zwischen den orten und in der intimen atmosphäre einer tram.

nachfolgend der spielplan 2. thüringer tramtheater 2010:

27. mai ein bericht für eine akademie / es spielt christian mock
musikal. rückreise mit waits4devil / theaterscheune teutleben


28. mai premiere schwester eigenproduktion / theater der stadt gotha
musikal. rückreise mit waits4devil / theaterscheune teutleben


29. mai erich kästner abend – mein liebes, gutes muttchen, du!
es spielen andrea seitz und reiner gabriel
hinfahrt mit szenischer reiseführung / theater der stadt gotha


30. mai familien- & kindertheater – die wanze – ein insektenkrimi
es spielt marcus coenen / theater am markt eisenach
rückfahrt mit fahrender lesung / theater der stadt gotha


03. juni ringelnatz abend – ringelnatznatznatz / es spielt clemens giebel
rückfahrt mit improtheater stelldich-ein / d.a.s. jugendtheater weimar


04. juni kleine zweifel / katharina kwaschik
musikalische rückfahrt mit joe challenger / theaterscheune teutleben


05. juni a. christie abend – mord im orientexpress
es spielt benjamin plath
hinfahrt mit szenischer reiseführung / theater der stadt gotha


06. juni familien- & kindertheater - die dumme augustine
es spielt judith kobor
rückfahrt mit fahrender lesung / theater der stadt gotha



wir danken für die Unterstützung:
raiffeisenbank gotha



anfang


gm

die grönholm-methode

ort: kulturhaus gotha

autor: jordi galceran,
ein hochaktuelles psychodrama / ein bewerbungskampf um managerposten mit überraschenden wendungen
in einer inszenierung des theater der stadt gotha
regie: constantin von thun

die grönholm-methode, eine spannende groteske, basierend auf einer wahren begebenheit, zeigt, dass sich der mensch jeder perfidie unterwirft, wenn er beruflich etwas erreichen will. mit bitterem humor wird darin geschildert, wie auf dem immer aggressiver und perverser werdenden arbeitsmarkt, unter rücksichtloser verdrängung unliebsamer konkurrenz die menschenwürde auf der strecke bleibt.

es geht um einen der erbarmungslosesten vorgänge in der arbeitswelt: das auswahlverfahren für einen posten in der chefetage. vier bewerber um einen hoch dotierten managerposten haben sich zur endrunde eingefunden. sie werden mit einer höchst ungewöhnlichen testsituation konfrontiert, in der absonderliche aufgaben gelöst werden müssen.

ein atemberaubender psychokrieg beginnt. mit jeder weiteren aufgabe verschärft sich die situation, der druck auf die kandidaten wächst. wer hält diesem stand? die bewerber rätseln, welche erwartungen sie erfüllen sollen. ist eher teamwork, verstellung oder härte gefragt? beim kampf um den begehrten posten, der immer ungewöhnlichere mittel erfordert, geht’s auch ums privatleben. gesucht wird natürlich jemand, der hinter einem seriösen erscheinungsbild skrupellos ist, aber einfühlsam erscheint. eine echte führungspersönlichkeit der modernen wirtschaft,
kurz: ein unmensch

der hochaktuelle psychokrimi schafft immer neue überraschende wendungen, in dem mit beängstigender komik der ganz normale konkurrenz-wahnsinn ins extreme getrieben wird. witzig, ironisch, verzweifelt, gerissen und sehr realistisch.
jordi galcerans vier-personen-stück über die „grausamkeit in der arbeitswelt" begeistert durch psychologisch ausgetüftelte rollenspiele, in denen sich die figuren immer wieder über die eigenen schmerzgrenzen hinwegsetzen, um den begehrten job zu bekommen.




anfang


finnisch finnisch oder ich möchte dich vielleicht berühren

mo. 03.05.2010 - 20:00 uhr
ort: theater ansbach

autor: martin heckmanns / österreichischer bühnenverlag
regie: constantin von thun
darsteller: christian mark

finnisch ist die geschichte eines kennen lernens im konjunktiv. ein kurzweiliges spiel mit den möglichkeiten und grenzen von kommunikation. "daneben liegen / mit einer bemerkung oder im bett / ist ja nicht dasselbe."
ein junger mann wünscht sich nichts sehnlicher, als den kontakt zu einer frau. wir treten in das leben von "junger mann", während dieser ein paket erwartet. er hat es sich selbst geschickt! um der postbotin dieses lächeln, in das er sich doch so verliebt hat, abzugewinnen und sie vielleicht anzusprechen. ganz normal!
christian mark nimmt uns mit auf eine reise in die vorbereitungen und gedanken des jungen mannes, in sein ich. er malt sich wieder und wieder diese kommende begegnung aus, spielt alle eventualitäten des ersten "hallos", des ersten kusses und der ersten berührung durch, hüpft gedankenverloren von der eigenen vergangenheit in die mögliche zukunft, strickt mal philosophisch, mal kabarettistisch, mal nachdenklich ein literarisches gesamtkunstwerk bis die sehnsüchtig erwartete türglocke die lange jonglierte entscheidung auf den punkt zwingt...
wider aller komik wird ein ernster blick auf unsere von leistungsdruck und vereinsamung geprägte gesellschaft geworfen. den zuschauer erreicht das auf und ab der gefühle ebenso, wie es der junge mann in seinen gedanken durchlebt. lachen und weinen sind so nah beieinander. eine inszenierung, die eben über dieses innenleben eines vereinsamten menschen und die gesellschaft, die ihn – die uns – umfasst, viel zu denken gibt.




anfang


bup

der bär und paul

so. 02.05.2010 - 14:15 uhr
ort: unterer hauptmarkt - bühne am schellenbrunnen
(im Rahmen des gothardusfestes)

inszenierung des theater der stadt gotha / produktion art der stadt e.v. gotha
autorin: heike c. falkenberg
verlag: merlin verlag / regie daniela rockstuhl
darsteller: alexander linß

der bär und paul ist ein kurzweiliges und aktives theaterstück für kleine und große kinder aus der feder von heike falkenberg. es ist ein stück voller spaß und sprachwitz, in dem es um die wichtigkeit der freundschaft geht - und darum, wie man langeweile und angst begegnet.

paul purzelt beim rodeln in die höhle eines bären, wird eingeschneit und muss in der bärenhöhle gemeinsam mit dem bären auf den frühling warten. nun erleben wir, wie die beiden miteinander auskommen und ganz nebenbei erfährt man viele äußerst spannende dinge, u.a.; dass es, wenn einer immer angst hat, so ähnlich ist, wie mit den stalagtiten in einer höhle, die mit der zeit immer größer werden; dass bären im winter schlafen müssen, um im sommer fit zu sein und und und. das stück ist eine sehr musikalische und interaktive inszenierung des theater der stadt unter der regie von daniela rockstuhl. gespielt und erzählt wird die geschichte von einem einzigen darsteller. hierbei nutzt er verschiedene spiel- und darstellungsformen bis hin zum puppenspiel.

das stück ist geeignet für kinder ab vier jahren.



anfang


bup

der bär und paul

sa. 01.05.2010 - 12:30 uhr
ort: unterer hauptmarkt - bühne am schellenbrunnen
(im Rahmen des gothardusfestes)

inszenierung des theater der stadt gotha / produktion art der stadt e.v. gotha
autorin: heike c. falkenberg
verlag: merlin verlag / regie daniela rockstuhl
darsteller: alexander linß

der bär und paul ist ein kurzweiliges und aktives theaterstück für kleine und große kinder aus der feder von heike falkenberg. es ist ein stück voller spaß und sprachwitz, in dem es um die wichtigkeit der freundschaft geht - und darum, wie man langeweile und angst begegnet.

paul purzelt beim rodeln in die höhle eines bären, wird eingeschneit und muss in der bärenhöhle gemeinsam mit dem bären auf den frühling warten. nun erleben wir, wie die beiden miteinander auskommen und ganz nebenbei erfährt man viele äußerst spannende dinge, u.a.; dass es, wenn einer immer angst hat, so ähnlich ist, wie mit den stalagtiten in einer höhle, die mit der zeit immer größer werden; dass bären im winter schlafen müssen, um im sommer fit zu sein und und und. das stück ist eine sehr musikalische und interaktive inszenierung des theater der stadt unter der regie von daniela rockstuhl. gespielt und erzählt wird die geschichte von einem einzigen darsteller. hierbei nutzt er verschiedene spiel- und darstellungsformen bis hin zum puppenspiel.

das stück ist geeignet für kinder ab vier jahren.



anfang


kunst

kunst

fr. 23.04.2010 - 20:00 uhr
ort: kulturhaus gotha

autor: yasmina reza / theaterverlag desch
regie: constantin von thun
darsteller: daniel kersten, christian mark, constantin von thun

kunst (originaltitel: art) ist das dritte theaterstück der französischen autorin yasmina reza. es wurde schnell zu einem welterfolg; es erhielt mehrere preise und wurde bisher in 40 sprachen übersetzt. das stück handelt von einer langjährigen freundschaft dreier männer, welche auf die probe gestellt wird. anlass hierfür ist eine banale handlung, ein bildkauf. einer der drei kauft sich ein echtes kunstwerk „weißes bild mit weißen streifen“ für nicht weniger als 20.000 euro. er gerät in eine verteidigungsposition, seine entscheidung zu vertreten, wird attackiert und eine langjährige freundschaft gerät ins wanken.
die komödie reizt nicht nur zum lachen; das lachen ist thema des stückes. die autorin selbst sagt dazu: das drama von kunst ist ja nicht, dass thomas das weiße bild kauft, sondern dass man mit ihm nicht mehr lachen kann. und zum autobiografischen hintergrund erzählt sie: die geschichte ist mir passiert mit einem freund, der ein weißes bild gekauft hat. er ist dermatologe, und ich habe dieses und ihn gefragt: „wieviel hast du dafür bezahlt?“ und er hat geantwortet: „zweihunderttausend francs.“ und ich brüllte vor lachen. er allerdings auch. (...) wir sind freunde geblieben, weil wir lachten. als er das stück las, lachte er auch. es hinderte ihn nicht daran, sein bild weiterhin zu lieben.




anfang


sonnenaffe

der sonnenaffe

do. 15.04.2010 - 10:00 uhr
ort: kulturhaus gotha

autorin: sofia fredén
inszenierung des theater der stadt gotha / produktion art der stadt e.v. gotha,
regie: annegret bauer
darsteller: naemi simon, beate joost, oliver friedmann

einen freund oder eine freundin zu haben, ist einfach toll. man ist nicht allein, kann prima spielen und hat natürlich viel, viel spaß. freunde sind immer dick, deshalb heißt es ja auch „dicke freunde sein“ und sie halten zusammen, wie pech und schwefel.

manchmal kommt es jedoch vor, dass einer von beiden andauernd bestimmen will und der andere nur das machen kann, was der andere sagt. dann ist es wie zu hause (mit den eltern) und man sollte sich besser einen neuen freund suchen.

der sonnenaffe, aus dem stück von sofia fredén, ist genau so einer. ein echter bestimmer. sein freund, der regenmantel weiß, was das bedeutet. zum glück taucht mit dem wind ein echter freund und helfer auf. nun sind sie zu dritt und jeder kann sich aussuchen, mit wem er befreundet sein will. leichter gesagt als getan. bis die drei dieses problem gelöst haben, sind alle pupse gelassen, die kekse restlos aufgegessen und das schauspiel ist fast zu ende. aber nur fast.




anfang


alice

alice

sa. 20.03.2010 - 17:00 uhr
ort: kulturhaus gotha

(frei nach lewis carroll „alice im wunderland“)
inszenierung des theater der stadt gotha. produktion art der stadt e.v. gotha
regieteam: daniela rockstuhl, ulrike fettien, christian mark

die inszenierung „alice“ lehnt sich an die skurrilen und abenteuerlichen geschichten von lewis carroll. das theaterstück bedient sich zur umsetzung von alices surrealen welten u.a. der mittel des schwarzlichttheaters, einer skurrilen kostümierung und musikalischer klangwelten.
alice erlebt in ihrem wunderland, dass fast nichts unmöglich sei. sie wird größer und kleiner, sie begegnet sprechenden töpfen und allerhand seltsamen geschöpfen: einer rauchenden raupe, einer grinsenden katze, einer immerwährenden teegesellschaft, diedeldei und diedeldum, einer köchin und der herzogin und noch vielen vielen mehr.

die inszenierung verspricht, basierend auf den äußerst erfolgreichen „kinderbüchern“ „alice im wunderland“ und „alice hinter dem spiegel“ , ein bizarres, phantasievolles und äußerst kurzweiliges theaterabenteuer für kleine, wie große gäste.

"liebe güte! ich habe schon oft eine katze ohne grinsen gesehen", stellte alice fest; "aber ein grinsen ohne katze! das ist mir noch nie begegnet!"



anfang


bup

der bär und paul

di. 16.03.2010 - 10:00 uhr
ort: kulturhaus gotha

inszenierung des theater der stadt gotha / produktion art der stadt e.v. gotha
autorin: heike c. falkenberg
verlag: merlin verlag / regie daniela rockstuhl
darsteller: alexander linß

der bär und paul ist ein kurzweiliges und aktives theaterstück für kleine und große kinder aus der feder von heike falkenberg. es ist ein stück voller spaß und sprachwitz, in dem es um die wichtigkeit der freundschaft geht - und darum, wie man langeweile und angst begegnet.

paul purzelt beim rodeln in die höhle eines bären, wird eingeschneit und muss in der bärenhöhle gemeinsam mit dem bären auf den frühling warten. nun erleben wir, wie die beiden miteinander auskommen und ganz nebenbei erfährt man viele äußerst spannende dinge, u.a.; dass es, wenn einer immer angst hat, so ähnlich ist, wie mit den stalagtiten in einer höhle, die mit der zeit immer größer werden; dass bären im winter schlafen müssen, um im sommer fit zu sein und und und. das stück ist eine sehr musikalische und interaktive inszenierung des theater der stadt unter der regie von daniela rockstuhl. gespielt und erzählt wird die geschichte von einem einzigen darsteller. hierbei nutzt er verschiedene spiel- und darstellungsformen bis hin zum puppenspiel.

das stück ist geeignet für kinder ab vier jahren.



anfang


gm

die grönholm-methode

so. 07.03.2010 - 19:00 uhr
ort: kulturhaus gotha

autor: jordi galceran,
ein hochaktuelles psychodrama / ein bewerbungskampf um managerposten mit überraschenden wendungen
in einer inszenierung des theater der stadt gotha
regie: constantin von thun

die grönholm-methode, eine spannende groteske, basierend auf einer wahren begebenheit, zeigt, dass sich der mensch jeder perfidie unterwirft, wenn er beruflich etwas erreichen will. mit bitterem humor wird darin geschildert, wie auf dem immer aggressiver und perverser werdenden arbeitsmarkt, unter rücksichtloser verdrängung unliebsamer konkurrenz die menschenwürde auf der strecke bleibt.

es geht um einen der erbarmungslosesten vorgänge in der arbeitswelt: das auswahlverfahren für einen posten in der chefetage. vier bewerber um einen hoch dotierten managerposten haben sich zur endrunde eingefunden. sie werden mit einer höchst ungewöhnlichen testsituation konfrontiert, in der absonderliche aufgaben gelöst werden müssen.

ein atemberaubender psychokrieg beginnt. mit jeder weiteren aufgabe verschärft sich die situation, der druck auf die kandidaten wächst. wer hält diesem stand? die bewerber rätseln, welche erwartungen sie erfüllen sollen. ist eher teamwork, verstellung oder härte gefragt? beim kampf um den begehrten posten, der immer ungewöhnlichere mittel erfordert, geht’s auch ums privatleben. gesucht wird natürlich jemand, der hinter einem seriösen erscheinungsbild skrupellos ist, aber einfühlsam erscheint. eine echte führungspersönlichkeit der modernen wirtschaft,
kurz: ein unmensch

der hochaktuelle psychokrimi schafft immer neue überraschende wendungen, in dem mit beängstigender komik der ganz normale konkurrenz-wahnsinn ins extreme getrieben wird. witzig, ironisch, verzweifelt, gerissen und sehr realistisch.
jordi galcerans vier-personen-stück über die „grausamkeit in der arbeitswelt" begeistert durch psychologisch ausgetüftelte rollenspiele, in denen sich die figuren immer wieder über die eigenen schmerzgrenzen hinwegsetzen, um den begehrten job zu bekommen.




anfang


gm

premiere - die grönholm-methode

sa. 20.02.2010 - 20:00 uhr
ort: kulturhaus gotha

autor: jordi galceran,
ein hochaktuelles psychodrama / ein bewerbungskampf um managerposten mit überraschenden wendungen
in einer inszenierung des theater der stadt gotha
regie: constantin von thun

die grönholm-methode, eine spannende groteske, basierend auf einer wahren begebenheit, zeigt, dass sich der mensch jeder perfidie unterwirft, wenn er beruflich etwas erreichen will. mit bitterem humor wird darin geschildert, wie auf dem immer aggressiver und perverser werdenden arbeitsmarkt, unter rücksichtloser verdrängung unliebsamer konkurrenz die menschenwürde auf der strecke bleibt.

es geht um einen der erbarmungslosesten vorgänge in der arbeitswelt: das auswahlverfahren für einen posten in der chefetage. vier bewerber um einen hoch dotierten managerposten haben sich zur endrunde eingefunden. sie werden mit einer höchst ungewöhnlichen testsituation konfrontiert, in der absonderliche aufgaben gelöst werden müssen.

ein atemberaubender psychokrieg beginnt. mit jeder weiteren aufgabe verschärft sich die situation, der druck auf die kandidaten wächst. wer hält diesem stand? die bewerber rätseln, welche erwartungen sie erfüllen sollen. ist eher teamwork, verstellung oder härte gefragt? beim kampf um den begehrten posten, der immer ungewöhnlichere mittel erfordert, geht’s auch ums privatleben. gesucht wird natürlich jemand, der hinter einem seriösen erscheinungsbild skrupellos ist, aber einfühlsam erscheint. eine echte führungspersönlichkeit der modernen wirtschaft,
kurz: ein unmensch

der hochaktuelle psychokrimi schafft immer neue überraschende wendungen, in dem mit beängstigender komik der ganz normale konkurrenz-wahnsinn ins extreme getrieben wird. witzig, ironisch, verzweifelt, gerissen und sehr realistisch.
jordi galcerans vier-personen-stück über die „grausamkeit in der arbeitswelt" begeistert durch psychologisch ausgetüftelte rollenspiele, in denen sich die figuren immer wieder über die eigenen schmerzgrenzen hinwegsetzen, um den begehrten job zu bekommen.




anfang


bup

der bär und paul

di. 09.02.2010 - 10:00 uhr
ort: kulturhaus gotha

inszenierung des theater der stadt gotha / produktion art der stadt e.v. gotha
autorin: heike c. falkenberg
verlag: merlin verlag / regie daniela rockstuhl
darsteller: alexander linß

der bär und paul ist ein kurzweiliges und aktives theaterstück für kleine und große kinder aus der feder von heike falkenberg. es ist ein stück voller spaß und sprachwitz, in dem es um die wichtigkeit der freundschaft geht - und darum, wie man langeweile und angst begegnet.

paul purzelt beim rodeln in die höhle eines bären, wird eingeschneit und muss in der bärenhöhle gemeinsam mit dem bären auf den frühling warten. nun erleben wir, wie die beiden miteinander auskommen und ganz nebenbei erfährt man viele äußerst spannende dinge, u.a.; dass es, wenn einer immer angst hat, so ähnlich ist, wie mit den stalagtiten in einer höhle, die mit der zeit immer größer werden; dass bären im winter schlafen müssen, um im sommer fit zu sein und und und. das stück ist eine sehr musikalische und interaktive inszenierung des theater der stadt unter der regie von daniela rockstuhl. gespielt und erzählt wird die geschichte von einem einzigen darsteller. hierbei nutzt er verschiedene spiel- und darstellungsformen bis hin zum puppenspiel.

das stück ist geeignet für kinder ab vier jahren.



anfang


sonnenaffe

premiere - der sonnenaffe

so. 31.01.2010 - 16:00 uhr
ort: kulturhaus gotha

autorin: sofia fredén
inszenierung des theater der stadt gotha / produktion art der stadt e.v. gotha,
regie: annegret bauer
darsteller: naemi simon, beate joost, oliver friedmann

einen freund oder eine freundin zu haben, ist einfach toll. man ist nicht allein, kann prima spielen und hat natürlich viel, viel spaß. freunde sind immer dick, deshalb heißt es ja auch „dicke freunde sein“ und sie halten zusammen, wie pech und schwefel.

manchmal kommt es jedoch vor, dass einer von beiden andauernd bestimmen will und der andere nur das machen kann, was der andere sagt. dann ist es wie zu hause (mit den eltern) und man sollte sich besser einen neuen freund suchen.

der sonnenaffe, aus dem stück von sofia fredén, ist genau so einer. ein echter bestimmer. sein freund, der regenmantel weiß, was das bedeutet. zum glück taucht mit dem wind ein echter freund und helfer auf. nun sind sie zu dritt und jeder kann sich aussuchen, mit wem er befreundet sein will. leichter gesagt als getan. bis die drei dieses problem gelöst haben, sind alle pupse gelassen, die kekse restlos aufgegessen und das schauspiel ist fast zu ende. aber nur fast.




anfang


sonnenaffe

vorpremiere - der sonnenaffe

sa. 16.01.2010 - 16:00 uhr
ort: heinrich heine bibliothek gotha/orangerie

autorin: sofia fredén
inszenierung des theater der stadt gotha / produktion art der stadt e.v. gotha,
regie: annegret bauer
darsteller: naemi simon, beate joost, oliver friedmann

einen freund oder eine freundin zu haben, ist einfach toll. man ist nicht allein, kann prima spielen und hat natürlich viel, viel spaß. freunde sind immer dick, deshalb heißt es ja auch „dicke freunde sein“ und sie halten zusammen, wie pech und schwefel.

manchmal kommt es jedoch vor, dass einer von beiden andauernd bestimmen will und der andere nur das machen kann, was der andere sagt. dann ist es wie zu hause (mit den eltern) und man sollte sich besser einen neuen freund suchen.

der sonnenaffe, aus dem stück von sofia fredén, ist genau so einer. ein echter bestimmer. sein freund, der regenmantel weiß, was das bedeutet. zum glück taucht mit dem wind ein echter freund und helfer auf. nun sind sie zu dritt und jeder kann sich aussuchen, mit wem er befreundet sein will. leichter gesagt als getan. bis die drei dieses problem gelöst haben, sind alle pupse gelassen, die kekse restlos aufgegessen und das schauspiel ist fast zu ende. aber nur fast.




anfang


alice

alice
so. 10.01.2010 - 17:00 uhr
kulturhaus gotha

(frei nach lewis carroll „alice im wunderland“)
inszenierung des theater der stadt gotha. produktion art der stadt e.v. gotha
regieteam: daniela rockstuhl, ulrike fettien, christian mark

die inszenierung „alice“ lehnt sich an die skurrilen und abenteuerlichen geschichten von lewis carroll. das theaterstück bedient sich zur umsetzung von alices surrealen welten u.a. der mittel des schwarzlichttheaters, einer skurrilen kostümierung und musikalischer klangwelten.
alice erlebt in ihrem wunderland, dass fast nichts unmöglich sei. sie wird größer und kleiner, sie begegnet sprechenden töpfen und allerhand seltsamen geschöpfen: einer rauchenden raupe, einer grinsenden katze, einer immerwährenden teegesellschaft, diedeldei und diedeldum, einer köchin und der herzogin und noch vielen vielen mehr.

die inszenierung verspricht, basierend auf den äußerst erfolgreichen „kinderbüchern“ „alice im wunderland“ und „alice hinter dem spiegel“ , ein bizarres, phantasievolles und äußerst kurzweiliges theaterabenteuer für kleine, wie große gäste.

"liebe güte! ich habe schon oft eine katze ohne grinsen gesehen", stellte alice fest; "aber ein grinsen ohne katze! das ist mir noch nie begegnet!"



anfang


alice

premiere - alice
so. 20.12.2009 - 17:00 uhr
kulturhaus gotha

(frei nach lewis carroll „alice im wunderland“)
inszenierung des theater der stadt gotha. produktion art der stadt e.v. gotha
regieteam: daniela rockstuhl, ulrike fettien, christian mark

die inszenierung „alice“ lehnt sich an die skurrilen und abenteuerlichen geschichten von lewis carroll. das theaterstück bedient sich zur umsetzung von alices surrealen welten u.a. der mittel des schwarzlichttheaters, einer skurrilen kostümierung und musikalischer klangwelten.
alice erlebt in ihrem wunderland, dass fast nichts unmöglich sei. sie wird größer und kleiner, sie begegnet sprechenden töpfen und allerhand seltsamen geschöpfen: einer rauchenden raupe, einer grinsenden katze, einer immerwährenden teegesellschaft, diedeldei und diedeldum, einer köchin und der herzogin und noch vielen vielen mehr.

die inszenierung verspricht, basierend auf den äußerst erfolgreichen „kinderbüchern“ „alice im wunderland“ und „alice hinter dem spiegel“ , ein bizarres, phantasievolles und äußerst kurzweiliges theaterabenteuer für kleine, wie große gäste.

"liebe güte! ich habe schon oft eine katze ohne grinsen gesehen", stellte alice fest; "aber ein grinsen ohne katze! das ist mir noch nie begegnet!"



anfang



13. dezember 2009

bup der bär und paul
so. 13.12.2009 - 16:00 uhr
kulturhaus gotha

inszenierung des theater der stadt gotha / produktion art der stadt e.v. gotha
autorin: heike c. falkenberg
verlag: merlin verlag / regie daniela rockstuhl
darsteller: alexander linß, romana schneider

der bär und paul ist ein kurzweiliges und aktives theaterstück für kleine und große kinder aus der feder von heike falkenberg. es ist ein stück voller spaß und sprachwitz, in dem es um die wichtigkeit der freundschaft geht - und darum, wie man langeweile und angst begegnet.

paul purzelt beim rodeln in die höhle eines bären, wird eingeschneit und muss in der bärenhöhle gemeinsam mit dem bären auf den frühling warten. nun erleben wir, wie die beiden miteinander auskommen und ganz nebenbei erfährt man viele äußerst spannende dinge, u.a.; dass es, wenn einer immer angst hat, so ähnlich ist, wie mit den stalagtiten in einer höhle, die mit der zeit immer größer werden; dass bären im winter schlafen müssen, um im sommer fit zu sein und und und. das stück ist eine sehr musikalische und interaktive inszenierung des theater der stadt unter der regie von daniela rockstuhl. gespielt und erzählt wird die geschichte von einem einzigen darsteller. hierbei nutzt er verschiedene spiel- und darstellungsformen bis hin zum puppenspiel.




anfang



13. november 2009

kunst

kunst
fr. 13.11.2009
kulturhaus gotha

autor: yasmina reza / theaterverlag desch
regie: constantin von thun
darsteller: daniel kersten, christian mark, constantin von thun

kunst (originaltitel: art) ist das dritte theaterstück der französischen autorin yasmina reza. es wurde schnell zu einem welterfolg; es erhielt mehrere preise und wurde bisher in 40 sprachen übersetzt. das stück handelt von einer langjährigen freundschaft dreier männer, welche auf die probe gestellt wird. anlass hierfür ist eine banale handlung, ein bildkauf. einer der drei kauft sich ein echtes kunstwerk „weißes bild mit weißen streifen“ für nicht weniger als 20.000 euro. er gerät in eine verteidigungsposition, seine entscheidung zu vertreten, wird attackiert und eine langjährige freundschaft gerät ins wanken.




anfang



30. oktober 2009

finnisch

finnisch oder ich möchte dich vielleicht berühren

30.10.2009
kulturhaus gotha

autor: martin heckmanns / österreichischer bühnenverlag
regie: constantin von thun
darsteller: christian mark

finnisch ist die geschichte eines kennen lernens im konjunktiv. ein kurzweiliges spiel mit den möglichkeiten und grenzen von kommunikation. "daneben liegen / mit einer bemerkung oder im bett / ist ja nicht dasselbe."
ein junger mann wünscht sich nichts sehnlicher, als den kontakt zu einer frau. wir treten in das leben von "junger mann", während dieser ein paket erwartet. er hat es sich selbst geschickt! um der postbotin dieses lächeln, in das er sich doch so verliebt hat, abzugewinnen und sie vielleicht anzusprechen. ganz normal!
christian mark nimmt uns mit auf eine reise in die vorbereitungen und gedanken des jungen mannes, in sein ich. er malt sich wieder und wieder diese kommende begegnung aus, spielt alle eventualitäten des ersten "hallos", des ersten kusses und der ersten berührung durch, hüpft gedankenverloren von der eigenen vergangenheit in die mögliche zukunft, strickt mal philosophisch, mal kabarettistisch, mal nachdenklich ein literarisches gesamtkunstwerk bis die sehnsüchtig erwartete türglocke die lange jonglierte entscheidung auf den punkt zwingt...
wider aller komik wird ein ernster blick auf unsere von leistungsdruck und vereinsamung geprägte gesellschaft geworfen. den zuschauer erreicht das auf und ab der gefühle ebenso, wie es der junge mann in seinen gedanken durchlebt. lachen und weinen sind so nah beieinander. eine inszenierung, die eben über dieses innenleben eines vereinsamten menschen und die gesellschaft, die ihn – die uns – umfasst, viel zu denken gibt.




anfang



25. september 2009 - 4. oktober 2009

aaf


dts


h


lzn


hd

avant art festival
25. september 2009 - 04. oktober 2009

unser ensemble, das theater der stadt präsentiert vom 25. september 2009 bis zum 04. oktober 2009 das avant art theaterfestival in gotha. das festival ist eine plattform für modernes, gesellschaftsrelevantes und zweifellos gutes amateurtheater aus thüringen. theatergruppen aus ganz thüringen werden neben unserem ensemble die gothaer kulturhausbühne mit neuen stücken aus ihrem repertoire füllen.



spielplan:


25.09.09 18:30 uhr feierliche eröffnung des festivals
(schirmherr oberbürgermeister knut kreuch)
25.09.09 20:00 uhr richards korkbein
theater g.reiz
25.09.09 22:00 uhr mr. pilks irrenhaus
theaterleitertheater ilmenau
26.09.09 19:00 uhr dreck
theater der stadt gotha
26.09.09 20:30 uhr die socken
theaterleitertheater ilmenau
27.09.09 16:00 uhr das tapfere schneiderlein
3k theaterwerkstatt mühlhausen
27.09.09 20:00 uhr hikikomori
3k theaterwerkstatt mühlhausen
01.10.09 20:00 uhr da leben leute
theater-spiel-laden rudolstadt
02.10.09 20:00 uhr liebe, zoff und nachtigall
theater die schotte erfurt
02.10.09 22:00 uhr warten auf godot
theater g.reiz
03.10.09 16:00 uhr neue punkte für das sams
d.a.s. jugendtheater weimar
03.10.09 20:00 uhr hagen deutschland
theater spielbrett dresden
04.10.09 15:00 uhr schlussworte
04.10.09 16:00 uhr premiere der bär und paul
theater der stadt gotha



preisliste


ticketart vorverkauf abendkasse

kinderveranstaltung (16 uhr)
     erm. 3,-€ 4,-€
     normal 5,-€ 6,-€
sonstige veranstaltung
     erm. 5,-€ 6,-€
     normal 7,-€ 8,-€
tageskarte
     erm. 7,-€ 9,-€
     normal 10,-€ 12,-€
wochenendticket
     erm. 16,-€ 19,-€
     normal 26,-€ 29,-€
festivalticket
     erm. 26,-€ 30,-€
     normal 36,-€ 40,-€




anfang


seite: 1 / 2

gerald backhaus    |    cosmetic studio: claudia angelrath    |    carola fiebig    |    thomas wolf    |    verwebtes: cathleen kempe    |    venenpraxis gotha: beate schwendler    |    zander gmbh waltershausen    |    bücherstube hannah höch: andreas zink    |    nadine s. kürsten    |    gemeinschaftspraxis für nuklearmedizin gotha: dr. antje krauße und dr. günther krauße    |    diabetes - praxis - gotha: ulrike drechsel und katrin mädler    |    architekturbüro großkopf: sebastian großkopf    |    dietmar sommerlandt