Jugendtheaterstück von Jeremy Sy ab 10 Jahren

Nach dem für Jahrzehnte zu wenig dafür getan wurde, den Klimawandel zu stoppen, ist im Jahr 2062 der Weltuntergang nun nicht mehr aufzuhalten. Um der Menschheit noch einen letzten Funken Hoffnung zu schenken, werden 500 zufällig ausgewählte Jugendliche in alle Richtungen des Weltalls losgeschickt, um nach neuen bewohnbaren Planeten zu suchen. Damit die Jugendlichen durch die Isolation nicht wahnsinnig werden, wird eine Kommunikationsverbindung zwischen den einzelnen Raumkapseln erstellt, sodass sie sich in kleinen Gruppen miteinander austauschen können. Diese Mission konfrontiert die Jugendlichen mit Einsamkeit, Furcht und Wut. In der Leere des Weltraums sind sie gezwungen, mit ihrer eigenen Vergangenheit und miteinander Frieden zu schließen.

Inszenierung unserer Jugendtheaterwerkstatt (10 bis 17 Jahre).

infos

wann

12. Oktober 2022 | 18:00

wo

fundament