Ein Vortrag mit Musik von Katharina Vötter und Verena Prüssing

Musik Jens Goldhardt

Ein künstlerischer Beitrag des art der stadt e.V. zur jüdischen Festwoche in Gotha vom 07.11. bis zum 12.11.2021.

Katharina und Verena stoßen bei ihrer Recherche zum Thema Judentum und dem jüdischen Leben in Gotha immer wieder auf Hürden und Widersprüche, auf unausgesprochene Emotionen und unerlebte Erfahrungen, auf viel Geschichte und wenig Gegenwart.

Oder bewegen sich die beiden einfach nur in Räumen mit wenig Verbindung zur jüdischen Kultur? Welche Türen sind da und warum sind sie zu? Lehnen sie an oder sind sie verschlossen?

Ihre Erfahrungen und Eindrücke möchten die beiden Frauen in einem Vortrag transparent werden lassen und versuchen, einen ehrlichen und vielschichtigen Beitrag zur jüdischen Woche in Gotha zu leisten. Begleitet werden sie an der Orgel von Jens Goldhardt. 

infos

wann

09. November 2021 | 16:00

wo

Margarethenkirche